MARKETING-DEFINITIONEN

Wissenswertes von A – Z

Above-the-Line-Werbung

Above-the-Line-Werbung beschreibt medienbezogenen Kommunikationsmaßnahmen im Sinne der klassischen Werbung in Printmedien (Zeitungen, Zeitschriften), im Rundfunk (Radio, Fernsehen) und in der Kino- und Außenwerbung. Sie steht somit im Gegensatz zur Below-the-Line-Werbung.

Affiliate Marketing

Als Affiliate Marketing bezeichnet man Partnerprogramme bei denen Online-Händler mit Kooperationen über Websites einen zusätzlichen Vertriebskanal öffnen und diese durch Provisionen vergüten.

Außenwerbung

Außenwerbung umfasst alle Werbeformen an öffentlichen Straßen und Plätzen.

Bannerwerbung

Ein Online-Banner ist eine statische, animierte oder interaktive Werbung auf einer unternehmensfremden Website.

Below-the-Line-Werbung

Below-the-Line Werbung sind alle Kommunikationsformen, die nicht zur klassischen Werbung zählen, z.B. Promotion, Eventmarketing, Sponsoring, Direct Marketing, Viral Marketing und Guerilla Marketing.

Brand Management

Unter Brand Management, im Deutschen Markenführung oder Markenmanagement, versteht man alle Aktivitäten zum Aufbau und Weiterentwicklung einer Marke, mit dem Ziel, das eigene Angebot von den Mitbewerbern abzugrenzen und eine eindeutige Zuordnung von Produkten oder Dienstleitungen zu einer bestimmten Marke zu ermöglichen.

Business to Business (B to B)

Business to Business sind Geschäftsbeziehung zwischen zwei Unternehmen.

Business to Client (B to C)

Business to Client sind Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen und Privatpersonen.

Businessplan

Ein Businessplan, auch Geschäftsplan genannt, ist die schriftliche Zusammenfassung des unternehmerischen Vorhabens. Basierend auf einer Geschäftsidee werden im Businessplan die Strategie und die Ziele dargestellt, die mit der Produktion, dem Vertrieb und der Finanzierung eines Produktes oder einer Dienstleistung verbunden sind. Außerdem muss er die betriebswirtschaftlichen und finanziellen Aspekte eines Startups beleuchten.

Corporate Behaviour (CB)

Corporate Behaviour ist das einheitliche Verhalten gegenüber der Unternehmensumwelt (Kunden, Geschäftspartner und Lieferanten.).

Corporate Communication (CC)

Die Corporate Communication ist die strategisch geplante Kommunikation nach innen und außen, z.B. in Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.

Corporate Design (CD)

Corporate Design ist ein wesentlicher Bestandteil der Corporate Identity. Es beinhaltet das gesamte einheitliche, visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens nach innen und außen. Es ergibt sich aus dem Zusammenspiel aus Logo, Farbgebung und Typografie. In den Gestaltungsrichtlinien (CD-Manual) wird festgehalten wie diese Konstanten in unterschiedlichen Anwendungsbereichen einzusetzen sind, zum Beispiel für Webdesign, Folder, Kataloge, etc.

Corporate Identity (CI)

Corporate Identity, im Deutschen Unternehmensidentität, ist die strategisch geplante und operativ eingesetzte Selbstdarstellung und Verhaltensweise eines Unternehmens. Sie umfasst alle Ausdrucksformen, die für einen einheitlichen Unternehmensauftritt erforderlich sind. 
Es werden verschiedene Elemente der Corporate Identity unterschieden, wobei die Grenzen in der Praxis fließend sein können: Corporate DesignCorporate BehaviourCorporate Communication

Dialogmarketing

Dialogmarketing ist eine Marketingstrategie für wechselseitige Kommunikation mit den Kunden bzw. der Zielgruppe.

Direktmarketing

Das Direktmarketing, im Englischen auch „Direct Marketing“ umfasst jene Kommunikationsmaßnahmen, die auf eine direkte Ansprache potenzieller Kunden gerichtet ist.

E-Mail-Marketing

E-Mail Marketing ist eine Form des Direktmarketings die per Newsletter die Kundenbeziehung stärken soll.

Empfehlungsmarketing

Beim Empfehlungsmarketing (auch Mundpropaganda, engl. Word of Mouth) erfolgt die Neukundengewinnung durch eine Weiterempfehlung, Bewertung oder Referenz bestehender Kunden.

EPU

EPU steht für Ein-Personen-Unternehmen, im Wesentlichen sind es Einzelunternehmen und GmbHs. Aktuell sind in Österreich etwas mehr als 300.000 EPUs gemeldet, das entspricht einem Anteil von ca. 60% aller Unternehmen.

Eventmarketing

Unter Eventmarketing versteht man die Inszenierung von erlebnisorientierten Veranstaltungen, die bei der Zielgruppe positive Emotionen auslösen soll.

Guerilla Marketing

Guerilla Marketing ist eine Strategie, die darauf abzielt, einen hohen Werbenutzen durch einen Überraschungseffekt und hohe Aufmerksamkeit zu erreichen.

KMU

KMUs sind Klein- und Mittelbetriebe. Eine verbindliche Definition gibt es nicht. Als Anhaltspunkt für die Zuordnung dient die Empfehlung der EU-Kommision, die Unternehmen nach Mitarbeiteranzahl, Umsatz und Eigenständigkeit in Kleinstunternehmen, Kleinunternehmen und Mittlere Unternehmen teilt.

Markenkern

Dieser stellt die eigentliche Substanz einer Marke dar. Er wird durch die Markenpersönlichkeit und den Markenlebenszyklus näher bestimmt. Damit eine Marketingstrategie Erfolg haben kann, muss der Markenkern im Mittelpunkt aller Überlegungen stehen und ständig mit dem gesamten Marketinginstrumentarium gepflegt werden.

Marketing

Ganzheitlich gesehen steht Marketing auf zwei Säulen, der wirtschaftlichen und der kommunikativen. Der Grundgedanke besteht in der konsequenten Ausrichtung aller Maßnahmen nach den Bedürfnissen des Marktes.

Marketingplan

Ein Marketingplan ist ein schriftliches Dokument, wo die aktuelle Situation und die zukünftige Entwicklung eines Produktes oder Dienstleistung beschrieben werden.

Marketingstrategie

Die Marketingstrategie ist der langfristige Plan für die Entwicklung eines Marketing-Mix, der es Unternehmen ermöglicht, seine Ziele durch Befriedigung der Bedürfnisses der Zielgruppe zu erreichen.

Marketing-Mix

Dieser ist die Gestaltung aller operativen Marketingmaßnahmen. Der Marketing-Mix unterteilt sich in vier Instrumente: Produkt-, Preis-, Vertriebs- und Kommunikationspolitik.

Newsletter

Rundschreiben mit Nachrichten und Informationen, welches per E-Mail an Abonnenten gesendet wird.

Online Marketing

Das Online Marketing umfasst jene Maßnahmen im Marketing, die mit Hilfe des Internets umgesetzt werden. In den Bereich des Online Marketings gehören somit jegliche Aktivitäten, die mit der inhaltlichen Gestaltung der jeweiligen Unternehmenswebsite und der Kundengewinnung sowie –bindung über das Internet in Zusammenhang stehen. Dazu zählen Social Media Marketing, SEA und SEO, Bannerwerbung, E-Mail-Marketing sowie das Affiliate Marketing.

Permission Marketing

Eine Form des Marketings, bei der der Verbraucher dem werbetreibenden Unternehmen die ausdrückliche Erlaubnis erteilt, ihn mit Informationen zu versorgen. Eine Form des Permission Marketing sind Newsletter.

Point of Sale (POS)

Der Ort, an dem ein Produkt oder eine Dienstleistung angeboten oder verkauft wird.

Public Relations (PR)

Public Relations, im Deutschen Öffentlichkeitsarbeit, ist die Gestaltung und Pflege der Beziehung eines Unternehmens zu seinem Umfeld.

Qualität

Sie gilt als ein wichtiges Merkmal innerhalb der Preispolitik. Sie bezeichnet die Güte der Beschaffenheit und Eigenschaften eines Produktes oder einer Dienstleistung. Dabei muss man zwischen objektiver und subjektiver Qualität unterscheiden. Die objektive Qualität ist überprüfbar und messbar, während die subjektive Qualität in den Köpfen der Verbraucher entsteht.

Retention Marketing

Darunter versteht man einen Ansatz des strategischen Marketings mit dem Ziel, bereits bestehende Kundenbeziehungen zu intensivieren da es gewinnbringender sein kann als Neukunden zu akquirieren.

Return on Investment (ROI)

Der Return on Investment ist eine Kennzahl zur Messung der Rentabilität eines Unternehmens. Mit dieser Kennzahl werden Umsatz, Gewinn und Kapital zueinander in Beziehung gesetzt.

Search Engine Advertising (SEA)

Search Engine Advertising (SEA), im Deutschen Suchmaschinenwerbung, ist eine bezahlte Werbemaßnahme innerhalb von Suchmaschinen.

Search Engine Optimization (SEO)

Search Engine Optimization, im Deutschen Suchmaschinenoptimierung, ist eine Maßnahme eine Website inhaltlich und technisch so anzupassen, dass Sie in den Suchergebnissen einer Suchmaschine (z.B. Google) ein besseres Ranking erhält.

Social Media Marketing

Social Media Marketing ist eine Form des Online Marketings, bei dem soziale Medien (wie z.B. Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, etc.) für Marketingzwecke genutzt werden.

Startup

Ein Startup, im Deutschen auch Jungunternehmen, beschreibt eine kürzlich gegründete Firma.

Strategic Planning

Beim Strategic Planning wird ein schriftlicher Marketingplan erstellt, der alle notwendigen Maßnahmen beinhaltet um die definierten Marketingziele zu erreichen. Ein Marketingplan ist wiederum die Grundlage für ein Businessplan.

Testmarkt

Der Testmarkt ist ein lokal oder regional abgegrenztes Gebiet, das dazu dient, die Marktchancen eines neuen Produktes vor seiner Einführung auf dem Gesamtmarkt zu überprüfen.

Unique Selling Proposition (USP)

Unique Selling Proposition ist das einzigartige Verkaufsversprechen eines Produktes oder einer Dienstleistung wodurch es sich von Mitbewerb abhebt.

Viral Marketing

Viral Marketing ist eine Marketingmethode, die dazu motivieren sollen, eine Botschaft an andere Personen weiterzuleiten. Informationen verbreiten sich so wie ein Virus selbstständig.

Werbung

Werbung, im Englischen „Advertising“, ist eine öffentliche und unpersönliche Kommunikationsmaßnahme. Durch die Werbung sollen bestimmte Zielgruppen über das Unternehmen und deren Produkte oder Dienstleistungen informiert werden und bei der Kaufentscheidung unterstützt werden. 
Grundsätzlich gibt es zwei Arten der Werbung, nämlich Above-the-Line und Below-the-Line.

Zielgruppe

Eine Zielgruppe, im Englischen „Target Audience“ ist eine Gruppe nach bestimmten Merkmalen und Kriterien ausgewählter Personen, die als potenzielle Kunden eines Produkts oder Dienstleistung angesehen werden.

Sie wünschen ein unverbindliches Erstgespräch?
Gibt's bei uns nicht. Wenn Sie wollen, gehen wir nämlich sofort zur Sache.

Sichern Sie sich doch einfach gleich Ihr kostenloses Coaching – jetzt anmelden.*
Doch nur mal gegenseitiges Beschnuppern? Dann kontaktieren Sie uns hier.

» Mehr Infos zum kostenlosen Coaching

Bei CUENCO bekommen Sie eine individuelle Coaching-Session. Und das unverbindlich.
Zusätzlich zum gegenseitigen Kennenlernen gehen wir hierbei noch mehr in die Tiefe und kommen nach einer schnellen Situationsanalyse umgehend zum Thema. Wir prüfen Ihre vorhandenen Kommunikationsmaßnahmen, wie z.B. Ihre Website, Drucksorten und Werbemittel und geben richtungsweisendes Feedback zur Optimierung.

Falls Sie als Unternehmer ganz am Anfang stehen und noch gar kein Marketingkonzept, Geschäftsausstattung oder Homepage haben, dann starten wir unser Coaching gerne auch bei Null.

Wir freuen uns auf Sie.

*Coaching findet bei CUENCO in Wien statt.

STAY UP TO DATE

Mit unserem CUENCOsLETTER

Vielen Dank – Sie erhalten ein E-Mail zur Bestätigung.